Startseite » Abschied von Tante Anna

Abschied von Tante Anna

Daniela Irle

31. März 2021

Dieses Gedicht entstand kurz nach ihrem überraschenden Tod während einer normalen Nacht im Schlaf. Nur wenige Tage zuvor konnte ich sie sehen und hatte den Impuls, ein Foto von ihr zu machen. Leider wollte ich mein Handy nicht aus dem oberen Stockwerk holen gehen… Doch mein Herz vergisst nicht, wie sie ausgesehen hat.
Du fehlst uns so
auch wenn wir dich
nicht oft gesehen
oder gehört haben
auch wenn du manches Wort
nicht mehr hören und
manche Änderung
nicht mehr speichern konntest
wir haben dich geliebt
weil du so warst
wie du warst
voller Liebe und Güte
mit einem liebenden Herz
das wusste
wohin es mit Schmerz
gehen konnte
weil dein Lächeln
ein Spiegel der Liebe war
von dem, der unendlich liebt
dessen Liebe wir erst in unserem
vollkommenen Leben erfassen können
in unserem Leben
das uns noch erwartet
das du nun schon erlebst
wir trauern um dich
weil du uns fehlst –
also trauern wir um uns
denn dir geht es gut,
du bist nun in der
vollkommenen Liebe
angekommen
nur wir noch nicht
Wir trauern um uns

Daniela Irle, März 2019

Mehr Erinnern und Bewahren?

Ich nehme den Segen

Ich nehme den Segen

Eine Geschichte von außergewöhnlichen Menschen, Pferden, einem Hund und den Wundern rund um ein Haus und der Flut im letzten Sommer.
Und die Möglichkeit, Menschen zu helfen und dabei etwas zu gewinnen…

Alles bezahlt!

Alles bezahlt!

Wir beide mussten weinen, als ich ihr vorlas, was ich über unser gemeinsames Erlebnis geschrieben hatte…

Schreib mir!

So bleibst du auf dem Laufenden: