Hier zeige ich dir das Gemälde, das Christina Muth zu meinem Gedicht „Zerbrochenheit“ gemalt hat.

Welchen Titel hättest du dem Bild gegeben?

Worauf fällt dein Blick als erstes?

Verändert sich dein Fokus beim näheren Hinsehen? 

Wir freuen uns über deinen Kommentar!
Demnächst schreibe ich darüber, was das Bild mit uns im Austausch für Denkprozesse angeregt hat. Vielleicht wird dein Kommentar Teil des Prozesses. 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Schön und Unikat?

Treu

Treu

Ein Gemälde von Tanja Strass, das die Würde zum Ausdruck bringt, die Gott uns schenken möchte.

Dein Draht zu mir:

So erhältst du einmal pro Monat die Neuigkeiten: