Startseite » Alltagstrubel

Alltagstrubel

Leben, wie es wirklich ist. Mit Kindern und viel Trubel.
Geschwisterliebe

Geschwisterliebe

Mal wieder ein kleiner Einblick in das Auf- und Ab des Alltags und den manchmal widersprüchlichen Gefühlen, die die Kinder überrollen. Und außerdem die Feststellung, dass Müttermeinung weniger zählen kann als die der Geschwister…

Think big oder…

Think big oder…

… zu Besuch bei den Laudis. Freue dich mit mir an wundervollen Menschen und ihren Eigenarten.

Bitte Lächeln

Bitte Lächeln

Hast du schon einmal versucht mit mehreren kleinen Kindern ein gelungenes Foto beim Fotografen in 5 Minuten zu erhalten?

Müttersport

Müttersport

Dieser Text weckt üble Erinnerungen…
Zum Glück ist es schon ein bisschen her, dass ich ihn aufgeschrieben habe. Wickeln muss ich niemanden mehr, Schnuller suchen auch nicht.

Zum Alltagstrubel:

Du bist selbst eine Mama? Herzlichen Glückwunsch – dir wird hier vieles sehr bekannt vorkommen.
Du bist keine Mama? Oder kein Papa?
Auch gut – vielleicht macht es dir Spaß vom Trubel der anderen zu lesen, dich ein bisschen zu belustigen,
dabei ein bisschen Verständnis zu gewinnen und vielleicht heimlich oder laut zu denken:
„Zum Glück bin ich da raus“.
Warum ich so etwas aufschreibe und teile?
Als mein drittes Kind ungefähr ein halbes Jahr alt war,
schlitterte ich mir nichts dir nichts in den Familienblog einer Mutter hinein.
Es war für lange Zeit der erste und letzte Blog, in den ich reinschaute.
Ich war sehr genervt, weil alles so schön und sorglos, so geordnet und einfach alles perfekt wundervoll war.
Wie elektrisiert griff ich nach einem Stift und krakelte mit wachsender Energie einen Antitext.
Wann ich dann anfing, weitere Texte aufzuschreiben, um nicht zu vergessen, wie der Alltag mit den ganz Kleinen ist, weiß ich nicht mehr so genau.
Irgendwann fing ich einfach an, weil ich Lust zum Schreiben hatte, weil es mir half,
Dinge nicht mehr so verbissen zu sehen und weil ich auf keinen Fall mal eine Mutter oder Oma werden wollte, die alles Vergangene glorifizierte oder vergaß.
Ich wünsche dir auf jeden Fall Spaß oder einfach das Gefühl, als unperfekte Mama nicht allein zu sein.

Willkommen

Jetzt per Email bestellen und Hoffnung tanken!

Schreib mir!

So bleibst du auf dem Laufenden: